Hinterlasse einen Kommentar

Alles IST gut!

Ich sitze hier und lese. An meinem Schreibtisch. Im Internet. In der Zeitung. Auf dem Smartphone.

Ein Portal schreibt, wie schlecht es allen jetzt gehen wird, weil Obama Präsident bleibt. Die FAZ hetzt hämisch über das Fernsehen und wie schlecht die Wahlsendungen alle waren. Bei Twitter ätzt einer, dass  Frauen nur auf Arschlöcher stehen. Medien kolportieren, Tom Hanks würde „Wetten, dass..?“ scheiße finden. Bei Sportsendungen werden Männer von halbnackten Frauen bedient. Nazis lachen über Flüchtlinge. Im Maschsee liegt eine zerstückelte Leiche. Politiker verarschen mich. In Online-Foren hassen sich die Menschen und erheben sich übereinander. Ein falsches Wort und bei Twitter bricht der Shitstorm los.

Sehnsucht - Hoffnung

Sehnsucht – Hoffnung

Ich sitze hier und sehe das alles. Sehe das alles und mir wird ganz elend. Ich stütze meinen zu schwer gewordenen Kopf auf meine Hände und blicke von meinem Schreibtisch aus dem Fenster. Der Himmel ist so grau. Es ist kein Licht mehr da. Die Menschen draußen halten sich die Kragen zu, damit die feuchte Kälte nicht hinein kriechen kann. November. Nasse Straßen, kahle Bäume und kein Licht.

Dann kommt der Gatte nach Hause. Er haucht mir einen Kuss zu und ruft beim Hinausgehen aus dem Büro: „Ich habe Rotwein beim Weinladen geholt! Wollen wir Spaghetti kochen? Heute kommt Fussball. Oder lieber einen Film? Lass uns einen ruhigen Abend machen! Hast du das Herbstlaub gesehen? Richtig toll sehen die Bäume aus!“

Das ist mein Weckruf!

Ich habe das Herbstlaub nicht gesehen! Ich reiße mich von meinem Schreibtisch los und folge dem Gatten. Er zündet Kerzen im Wohnzimmer an. Ich habe ein tolles Wohnzimmer! Nur warme Farben, Blumen überall. Ich liebe meine Wohnung. Ich liebe den Gatten. Ich liebe den Hund. Ich liebe meinen Job!

Wer sind die da draußen, die mir diese Freude verderben können? Niemand!

Ich höre, das Geräusch, das entsteht, wenn Wein entkorkt wird. Plopp!

Ich koche jetzt Spaghetti!

Alles IST gut!

Alles IST gut!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: