Hinterlasse einen Kommentar

Mein Notat

Notieren

Notieren

Beschreibungen mit allen Sinnen. Das gilt es zu üben, üben, üben.

Ich richte mir diesen Artikel ein, um stetig neue Beschreibungen, Bemerkungen, Gerüche, Gefühle, Geräusche etc. zu vermerken.

Es gibt Tage, da ist eine Handvoll Erde Geburt, Natur, holzig, porös, permeabel, Erschaffung von Leben, nussig, dunkel, kaffeesatzartig, eine Reise zum Ich, Regenwurmland, Mutter und weich. Und es gibt Tage, da ist eine Handvoll Erde … eben nur eine Handvoll Dreck.

Ich nutze die Tage der Sinne. Dann, wenn ich wahrnehmen kann, werde ich es auch beschreiben.

Schreiben

Schreiben

1. Cappucchino

Mit einem dumpfen, leicht klirrenden Geräusch stellt er eine weiße, runde Untertasse mit weißer, großrundiger Tasse darauf, auf den von Hozwürmern zerfressenen Tisch. Das Porzellan ist glatt, glänzend und kühl.

Der schnörkelige Stiel des Löffels aus glänzendem Metall lugt vorwitzig unter dem ohrförmigen Tassenhenkel hervor und sein Stielende wirft einen Schatten auf die spröde Tischplatte, in Form eines tropfenförmigen Ohrrings.

Das vom Barister gezeichnete Herz aus Milchschaum hat sich entformt zu einem runden, abstrakten Gemälde aus braunen und weißen Linien.

Der braune Zucker vervollständigt das Oberflächenkunstwerk, da er sich einbettet, bernsteinfarben und glitzernd, wie Sonnenstrahlen, die funkelnd auf ein Gewässer treffen. Weich und geborgen verschmelzen die Zuckerkristalle langsam zu harmonischen Tupfen.

Alle Sinne

Alle Sinne

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: