Archiv | Januar 2013

Du durchsuchst die Seitenarchive nach Datum.

Nicht reden (wollen)!

Smalltalk Ich eile abschließend in den Waschraum. Während ich mir die Hände wasche und mich im Spiegel betrachte, wächst der Unmut. Ich bin fertig! Fertig von dem langen Arbeitstag. Fertig von der Kälte. Fertig von zu wenig Schlaf. Meine Klamotten sehen aus, als hätte ich heute früh nur kurz in den Stapel „Mir-doch-egal“ gegriffen, Augenringe […]

Nicht klatschen!

Sinfoniekonzert. In mitten von weißköpfigen, bordeaux changierenden Röcken und Blazern, kamen der Gatte und ich ganz in Schwarz zum Konzert. Die helle Marmortreppe des ehrwürdigen Opernhauses erstürmt, führte uns der Weg natürlich sofort an die nächste Bar, die wir stets aus weiter Entfernung witterten. Der Rotwein war gut und wir bestellten opulent, Schnittchen und Getränke […]

Palim Palim

Palim palim machte es an der Tür, als ich den kleinen, üppig grünen Blumenladen betrat. Advent. Das war eine schöne Zeit. Da wollte auch ich es mir richtig gemütlich machen, in meinen vier Wänden. Nach ein wenig geduldigem kramen in den Kellerkisten fand ich, wonach ich suchte: Ein ovales Metallgestell, an dem man 4 dicke […]

Wandelbares Wesen Alltag

Da ist er nun, der Alltag. Steht mir gegenüber und sieht aus wie immer. Immer noch das graue, flatternde Haar. Immer noch der dunkle, lähmende Umhang. Und immer noch diese nervende Überheblichkeit eines Geschöpfes, das genau weiß, dass ohne ihn ein Leben nicht funktioniert. Alltag. Ich bin enttäuscht. Als ich auf dem Leuchtturm der Festtage […]

Alltag und Blumen

Der letzte Urlaubstag. Meine Wehmut ist mehr ein Schwanken. Ich will nicht nach Hause. Hier bleiben möchte ich aber auch nicht. Zu trist und melancholisch, auf die niederschmetternde Art, zeigte mir die Ostsee, die ich sonst so liebe, die kalte Schulter. Und der Gedanke, wieder nach Hause zu kommen, in meine eigenen vier Wände, und […]

Silvester, Neujahr – pfffffft!

Da war er wieder, der Jahreswechsel. Eigentlich bin ich ein glühender Silvesterfan. Eigentlich muss ich Silvester richtig die Sau rauslassen. Mit opulentem Essen, Tanz auf mehreren Areas und Champagner in Strömen. Ich bin nicht zufrieden, wenn ich nicht die Letzte bin, die die Tanzfläche verlässt. Eigentlich. Dieses Jahr war es anders. Kein Bock auf Urlaub. […]