Hinterlasse einen Kommentar

Silvester, Neujahr – pfffffft!

Da war er wieder, der Jahreswechsel. Eigentlich bin ich ein glühender Silvesterfan. Eigentlich muss ich Silvester richtig die Sau rauslassen. Mit opulentem Essen, Tanz auf mehreren Areas und Champagner in Strömen. Ich bin nicht zufrieden, wenn ich nicht die Letzte bin, die die Tanzfläche verlässt.

Eigentlich.

Dieses Jahr war es anders. Kein Bock auf Urlaub. Kein Bock auf all die Menschen hier. Keine Lust auf die Ballermann-Feten-Atmosphäre. Kein Interesse an einem Rausch. Überhaupt, hätte ich am liebsten diesen Abend im Nichts verschwinden lassen. Der vorherrschende Gedanke war:

Irgendwann ist der Scheiß hoffentlich vorbei.

Aber der „Scheiß“ zog sich unnatürlich in die Länge. Im Fernsehen nur fröhliches Trallala und Ringelpietz mit Anfassen auf allen Kanälen. Alle Restaurants besetzt, also auch noch selber kochen. Der Hund verstört, ob der Böllerei. In den Appartements über uns, unter uns und neben uns, große Feierei. Und überall lustige Schlagerparade aus vollem Rohr. Hölle, Hölle, Hölle.

Schlafen konnte ich nicht. DVDs gabs hier nicht und rausgehen war unmöglich. Bunte Luftschlangen und Luftballons überall, verhöhnten mich und meine diesjährige Abneigung gegen Silvester.

Vorbei!

Aber nun ist es geschafft. Die Nacht ist vorbei. Der Nieselregen wäscht die Bürgersteige rein vom Knallerabfall. Der Puls des Hundes schlägt wieder auf Normalgeschwindigkeit. Dunkler Trübsinn an der Ostsee, lässt einen staunend zurück, dass hier gestern Abend noch ein knallbuntes Konfettimeer mit lautem Gesang tonangebend war.

Während sich die müden Partyleichen im Elend suhlen, erwache ich langsam wieder zum Leben. Schön, dass es vorbei ist. Vielleicht habe ich nächstes Mal wieder Lust, mitzumischen bei dem Tamtam.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: